Responsive image
Silverstar, Sohn von Don Camillo
Suri Lamas Hengste
Balou Suri Lama Grand Champion

 

 

 

Unsere Lamas

Fahren Sie mit der Maus über die Bilder und erfahren Sie Spannendes über unsere Tiere.

Igor unser stolzer Suri Hengst
Igor ist unser Prachthengst mit feiner Wolle. Ein stolzes und kluges Tier mit spezieller Farbe (Rossgray). Er hat die weissen Ohrenpinsel vom Vater Don Camillo geerbt. 97.2 Punkte bei der Bewertung durch den NWKS-Verein.
Carmelita mit Catleya unsere zutrauliche Suri Jungstute
Unsere zwei süssen Junghengste posieren für die Kamera. Geboren diesen Frühling.
Saphir, unser Suri Junghengst
Saphir unser Suri Junghengst mit spezieller Zeichnung und schönem Glanz im Fell.
Suri Lama Balou unser Grand Champion
Calimero mit unserem Neuzuwachs Saphir, der im Oktober 2019 geboren ist.
Carisma, unsere stolze Jungstute. Geboren März im 2019.
Bahira, macht das letztjährige Frühlings-Trio komplett. Geboren im März 2019
Machita unser Vollblut Suri
Machita ist unser Vollblut Suri, ihr Sohn Misocio hat ein Fell mit einer Feinheit von weniger als 17 Micron. Trotz peruanischer Wurzeln hat sie das Temperament einer Araber Stute.
Flyinge Suri Lama Melvin
Unser Hürdenspringer Melvin nimmt die Abkürzung zu den hübschen Suri Stuten.
Silverstar, Sohn von Suri Lama Don Camillo
Silverstar, der genauso aussieht wie sein Vater Don Camillo ist einer unserer schönsten Suri Hengste.
Oh, was passiert den da drüben Interessantes?
Chiara, stolze Suri Jungstute
Chiara unsere stolze Jungstute ist die Tochter von Carmelita.
Suri Lama Balou auf der Alp
Unser Grand Champion stolziert selbstbewusst auf der Alp.

 

 

 

Unsere Verkaufstiere

Daten

  • Name
  • Geburtsjahr
  • Mutter
  • Vater
  • Bitte Lama auswählen
  • Bitte Lama auswählen
  • Bitte Lama auswählen
  • Bitte Lama auswählen

 

Meine Passion: Suri-Lamas

Die ersten Suri-Lamas wurden im Sommer 2004 von Peru in die Schweiz importiert.

Meine Begeisterung für diese Lama Rasse begann im Jahr 2005. Als ich die Tiere zum ersten Mal auf einem Betrieb sah, war es Liebe auf den ersten Blick. Dann ergab sich in diesem Jahr die Gelegenheit, einen kleinen Suri-Hengst zu kaufen.

Zu dieser Zeit hatte ich schon ein Guanako und ein Wolly-Lama. Der kleine Suri-Hengst machte aber dem Guanako-Hengst das Leben schwer. Deshalb nahm ich ihn aus der Gruppe. 2006 konnte ich weitere sehr gute Suri-Lamas erwerben – welch eine Fügung – denn sie waren ursprünglich für einen Züchter in den USA bestimmt.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen stellt das Suri-Lama eine eigenständige Rasse dar. Es ist ein königliches Tier, das durch seine Eleganz besticht. Schon vor 5000 Jahren wurde sein Vlies für edelste Kleidung verwendet. Auch im Ursprungsland Peru gibt es nur eine sehr kleine Anzahl typisch bewollter Tiere mit korrektem Körperbau und ohne Alpaka-Einschlag.

Zu meinem großen Glück konnte ich wirklich erstklassige Tiere kaufen, die vorher durch amerikanische Lama Spezialisten begutachtet und gescreent wurden. Als ich die Screening-Papiere mit den Details und den hohen erreichten Punktzahlen sah, war ich überglücklich. Begeistert und völlig überzeugt von den Tieren, begann mein neuer Lebensabschnitt: die Lamazucht.

Von Anfang an hatte ich mir vorgenommen, nur Suris mit Suris zu paaren. Schon bald kamen die ersten Jungtiere auf die Welt. So eine große Farbenvielfalt von unifarben bis gescheckt – ich kam aus dem Staunen nicht heraus.

Mein Ziel war es, die passenden Hengste mit den passenden Stuten zusammenzuführen. Ich machte es mir über die Jahre nicht leicht. Die Stuten kamen von vier verschiedenen Zuchtbetrieben aus Peru und die Hengste aus drei verschiedenen Linien. Das war eine Herausforderung, die Zeit und Geduld brauchte. Nun, nach über 13 Jahren würde ich wieder dieselbe Entscheidung treffen.

Im Vordergrund stand für mich nicht der Verkauf der Lamas, sondern die Zucht mit befriedigendem Zuchtergebnis mit weiterem Potenzial.

Die Suri-Lamas sind stolz und edel. Auf mich wirken sie königlich. Die Eleganz dieser Tiere, ihre schwebende Gangart und als Krönung die feine, lange Suri-Wolle mit ihrem Glanz erfreuen und faszinieren mich immer noch sehr und gaben mir über die Jahre den Ansporn, viel Zeit mit den Tieren zu verbringen, sie zu beobachten und ihre unterschiedlichen Charaktere kennenzulernen.

Beim Gehen erinnert mich das feine, glänzende Haar an wogende Wellen des Meeres. Hier in den hohen Bergen des Wallis, wo das Meer weit entfernt ist, geben mir diese Tiere ein Stück Gefühl von Weite und Freiheit, dass ich immer fühle, wenn ich am Meer bin.


 

Hengste

Klicken Sie auf die Bilder um mehr zu sehen von jedem Hengst. Bei den Zuchthengsten wurde ein DNA-Test durchgeführt.

 

 


 

 

 

Stuten

Klicken Sie auf die Bilder um mehr zu sehen von jeder Stute. Bei den Zuchtstuten wurde ein DNA-Test durchgeführt.

 

 


 

Gut zu wissen

Unsere Zucht

Angefangen habe ich mit Don Camillo.
Von ihm gibt es viele Nachkommen, unter anderem in Deutschland, der Schweiz und in Frankreich.

Er war mein bester Hengst und zeichnete sich durch eine starke Statur, feinster Suriwolle mit weissen Ohrenspitze aus.

Der Hauptteil der Jungtiere von Don Camillo sind auf unserem Betrieb, unter anderem:

  • Bablo
  • Blanco
  • Borito Blanco
  • Carmelita
  • Maya
  • Maxime
  • Silverstar

Höchste Qualität

Unsere Zuchtphilosophie ist es nicht viele Tiere zu haben, sondern nur die besten Tiere miteinander zu kreuzen.

Dadurch habe ich in den letzen Jahren eine exzellente Qualität an Suri-Lamas züchten können.

Dies spiegelt sich unter anderem in den Bewertungen durch den NWKS und den Shows

  • Um an einer Eliteshow mitzumachen, müssen die Tiere mindestens 95 Punkte erreichen.
  • Höchstpunktezahl die eines unserer Tiere erreicht hat, war 97.8 Punkte von 100 Punkten.
  • Die Kriterien nach denen bewertet werden:
    • Körperbau
    • Fundament
    • Bewollung
  • Bewollung unter 22 Micron, bei besonders guten Tieren zwischen 16–18 Micron

Siegertypen

Teilnahme an Wettbewerben und Lamashows in der Schweiz

  • AELAS
    • 2016 Bulle
      • 1. Platz Igor
      • 1. Platz Baldur
      • 2. Platz Branco
      • 2. Platz Melvin
      • 2. Platz Bablo
      • 2. Platz Balou
      • 3. Platz Ismael

Über uns

Responsive imageResponsive image

«Nach meiner Schulzeit kam für mich nur eine Ausbildung in Frage, die es mir ermöglichen würde, viel draussen in der Natur zu sein. Auch deshalb entschloss ich mich, eine Forstwartlehre zu absolvieren. Nach meiner Ausbildung arbeitete ich einige Jahre in diesem Beruf, bevor es mich in die grosse, weite Welt hinauszog. Jedoch kehrte ich immer wieder in die Schweiz zurück, um meine Reisekasse aufzufüllen. Nach meinen Wanderjahren zog ich nach Bern. Gemeinsam mit einem englischen Gärtner führte ich dort zwei Jahre lang ein Gartenbaugeschäft. Anschliessend arbeitete ich 12 Jahre als Selbständiger im Gartenbau. Meinem Herzen folgend, ging ich zurück ins Oberwallis, meiner Heimat. Hier stellte ich mich der grossen Aufgabe, einen Betrieb wiederaufzubauen, der Jahrzehnte lang unbewirtschaftet dagelegen hatte. Es war praktisch ein Aufbau aus Ruinen. Einen Teil des Landes übernahm ich von meinem Grossvater, das restliche Land habe ich dazu gekauft. So habe ich mir in den letzten 15 Jahren einen Biohof und eine Suri-Lama-Zucht aufgebaut.» Elmar Ritz

«Schon in der Zeit zur Ausbildung als Polygrafin wusste ich, dass ich nach meiner Lehrzeit nach Südamerika reisen wollte, um die Andenbewohner mit ihren Lamas kennenzulernen. Peru hatte es mir angetan und ich lebte und arbeitete auch einige Jahre dort. Immer wieder zog es mich in die weite Welt hinaus und ich bereiste verschiedene Länder. Wieder zurück in der Schweiz und sesshaft geworden, arbeitete ich in diversen Werbeagenturen und auch selbständig auf meinem Beruf. Dass ich nun hier im Wallis mit Elmar zusammen die anmutigen Suri Lamas hege und pflege ist umso schöner. So begleitet mich täglich ein Stück Südamerika mit dem ich immernoch sehr verbunden bin.» Simona Mink


 

Aktivitäten

Lamatrekking im Aletschgebiet

Tauchen Sie ein in die Welt der Lamas. Leichtfüssig und auf leisen Sohlen durch den Föhrenwald mit den Lamas wandern und die Ruhe erleben. Schritt für Schritt der Hektik entfliehen. Die würzigen, frischen Düfte des Bergwaldes und der exotische Geschmack der Tiere, der uns an Basmati-Reis erinnert, sind ein unvergessliches Erlebnis.

Immer mehr Studien belegen, wie der Kontakt zu Tieren das psychische Wohlergehen fördert. Die neugierige Art der Lamas überträgt sich auf die Begleiter und das öffnet uns für neue Gedanken, so dass wir mit frischen Ideen aus dem Naturerlebnis in unseren Alltag zurückkehren können. Lamas als ruhige, geduldige, aber aufmerksame Wanderbegleiter führen uns durch die urige Bergwelt des Wallis. Erleben Sie die Natur- und Tierwelt mit diesen speziellen Tieren.

Mehr erfahren unter: info@lamazuchtesperanza.ch

Lamatrekking im schönen Aletschgebiet

 

 

Lamas kennenlernen

Möchten Sie einmal ein Lama persönlich kennenlernen, streicheln, am Halfter herumführen oder Wissenswertes über diese freundlichen Tieren erfahren? Wir besuchen mit unseren Lamas auch Altersheime, Schulen, Kindergärten und andere Institutionen. Kontaktieren Sie uns, wir stellen gerne ein individuelles Programm für Sie zusammen.

info@lamazuchtesperanza.ch

Der Besuch im Altersheim Englisch-Gruss lässt die Lamas nicht aus der Ruhe bringen
Suri Lama Basmati – gegenseitiges Beschnuppern
Suri Lamas im Altersheim Englisch-Gruss in Brig
Suri Lamas im Altersheim Englisch-Gruss in Brig – eine unbekannte Umgebung für unsere Lamas
Suri Lamas im Altersheim Englisch-Gruss in Brig – die Kinder haben ihre helle Freude an den nicht alltäglichen Vierbeiner
Suri Lamas im Altersheim Englisch-Gruss in Brig posieren mit der Kindergruppe

 


 

Impressionen


Kontakt

Wenn Sie mehr über die Haltung und Ausbildung dieser faszinierenden Tiere wissen wollen, Interesse am Erwerb eines Lamas haben,
rufen Sie uns bitte an oder schicken Sie uns eine Email, wir beraten Sie gerne.

Biohof Esperanza, Riederstrasse 149, CH-3982 Bitsch, VS
Tel: +41 (0)27 927 66 00 Mobile: +41 (0)77 494 48 50
Email: info@lamazuchtesperanza.ch